Gärtner-Tipps für einen gesunden Boden

9. Mai 2016 at 12:36 Hinterlasse einen Kommentar

Ein gesunder Gartenboden ist die Voraussetzung für ein gutes Pflanzenwachstum. Daher ist die Pflege und die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit, sowie die Vorsorge gegen schädliche Bodenveränderungen für jeden Hobbygärtner wichtig!

Doch wie dabei vorgehen?   — Hier wichtige Tipps kurz zusammengefasst:

  • 1. Umweltschonende Nutzung vom Gartenboden: Durch witterungsentsprechende, bodenschonenede Freilandarbeiten. Schwere Böden wie Lehm, niemals im nassen Zustand bearbeiten, um eine Verdichtung zu vermeiden
  • optimale Humus- und Nährstoffversorgung
  • Bodenschutz durch möglichst ganzjährige Pflanzendecke oder bedeckung mit organischem Material (Häksel vom Strauchschnitt etc.)
  • Belastungen durch Schadstoffe vermeiden
  • Bodenverdichtungen beseitigen
  • Wurzelunkräuter sorgfältig entfernen
  • Gründüngung vor Neuanlage von Pflanzflächen
  • Bodenprobe und anschließende Analyse auf Nährstoffgehalte zur gezielten Düngung

 

Entry filed under: Uncategorized.

Blätter von Narzissen, Tulpen & Co nicht zu früh abschneiden! Besichtigung vom Apothekergarten Wiesbaden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d Bloggern gefällt das: